Dieser Artikel wurde bereits 18972 Mal gelesen!

So oder so ähnlich hätte die Headline letztes Jahr oder spätestens am 1. Jänner durch alle Medien gehen müssen. Tat sie aber nicht, deshalb hole ich das jetzt nach. Dass Dänemark es wirklich ernst meint mit der vollständigen Umstellung auf erneuerbare Energien, habe ich schon an mehrfacher Stelle erwähnt. Seit meinem ELEEP Studientrip dorthin schaue ich immer wieder was da drüben so passiert. Dass seit Jänner 2013 die Installation von Öl- und Gasheizungen in Neubauten verboten ist, kam mir jedoch erst jetzt und vor allem irgendwie nebenbei zu Ohren und je mehr ich darüber nachdenke, desto bewusster wird mir, welch historischer Schritt das eigentlich ist. Man muss sich das einmal vorstellen, ein Land verbietet einen bzw. gleich zwei ganze Wirtschaftszweige!

Unspektakuläre Aussendung des Dänischen Energieministeriums

Also nochmal: Dänemark verbietet seit diesem Jahr den Einbau von Öl- und Erdgasheizungen (Biogas wird nicht verboten) bei Neubauten und dem nicht genug; ab 2016 werden auch Altbauten umgestellt! Gefunden habe ich das durch Stöbern in Foren und dieser Passus versteckt sich auf Seite zwei eines offiziellen Dokumentes des dänischen Klima, Energie und Bauministerium. Alleine der Name dieses Ministeriums sagt schon aus, dass die Dänen verstanden haben, dass dieses Thema interdisziplinär angegangen werden muss. Ich will gar nicht wissen in wie vielen verschiedenen Ministerien die Agenden für Energie, Klima und Bauen in Deutschland und Österreich verstreut sind. Aber zurück zu unserer Aussendung, da steht ganz trocken und ohne viel Tamtam:

Mehr erneuerbare Energien in Gebäuden
Die Vereinbarung beinhaltet das Auslaufen von Öl-Heizkessel in bestehenden Gebäuden durch folgende Maßnamen:
- Ab 2013 Verbot der Installation von Öl-Heizkessel und Erdgas-Kessel in Neubauten ab 2013
- Ab 2016 Verbot der Installation von neuen Öl-Heizkessel in bestehenden Gebäuden wo Fernwärme oder Erdgas zur Verfügung stehen.
-  Bereitstellung von Mitteln in der Höhe von DKK 42 Millionen (€ 5,6 Mio.) im Zeitraum 2012-2015  für die Finanzierung der Umstellung von Öl- und Gaskesseln auf erneuerbare Energieträger in bestehenden Gebäuden.

Keine einzige Headline zu diesem Thema

Ich hab nun etwas gegoogelt wer im letzen Jahr darüber berichtet hat. Bis auf einige Diskussionen in Foren und einem unscheinbaren Artikel auf Econitor, wo das in einem Nebensatz erwähnt wird, habe ich aber NICHTS gefunden. Liebe Journalisten, was wenn nicht das ist eine headlinewürdige News, die eigentlich um die ganze Welt gehen hätte müssen. Das erste Land, welches nicht nur redet und erneuerbare Kapazitäten aufbaut, sondern die alten tatsächlich ABBAUT. Daran hakt es nämlich noch gewaltig. Wir bauen brav aus, aber die schmutzigen Kraftwerke laufen weiter und dann wundern wir uns, wenn die Preise an der Börse sinken.

Diese Info schlichtweg nicht erwünscht?

Ohne jetzt vielleicht in die Ecke der Verschwörungstheoretiker geschoben zu werden, frage ich mich ob die Regierungen und Medien unserer Länder einfach nicht wirklich Interesse daran haben, dass diese Vorgehensweise vielleicht auch noch Mode macht. Ich finde diese Entscheidung ist noch geschichtsträchtiger als der Atomausstieg Deutschlands, über den die Medien ja tagein-tagaus berichteten. Die paar Atomkraftwerke zu ersetzen ist wohl ein Klacks im Vergleich dazu welchen Aufstand die Kessellobby bei uns machen würde, wenn man so eine Idee überhaupt nur ausspricht.  Bei uns (Ö) schießt die Industrie sogar noch Förderungen zu, wenn man seinen alten Ölkessel durch einen neuen ersetzt. Das ist wirklich für mich wie der erste gratis Schuss für Drogensüchtige. Ist man erstmal süchtig, kommt man die nächsten 10 Jahre dann nicht mehr los. Wer bei den Ölpreisen noch drauf reinfällt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Blöd ist’s nur wenn zum Beispiel ein Vermieter die Mieter mit Ölkesseln beglückt. Die dürfen dann jahrelang für die Fehlentscheidung brennen. Mit einem solchen Verbot werden also auch Mieter geschützt.

Warum nicht auch bei uns?

Ich stelle nun die Gretchenfrage. Warum nicht auch in Österreich und Deutschland? Was sind die Gründe, abgesehen von fehlenden Konzepten für einen ganzheitlichen Ausstieg aus fossilen Energien? Lasst uns versuchen, diese Eilmeldung mit einem Jahr Verspätung öffentlich zu machen um diese Frage öffentlich beantworten zu lassen. ++EILT++

Nachtrag 15.2.2012

Wahnsinn welches Echo die Meldung ausgelöst hat, ich wusste ja, dass das ein Headlinefähiges Thema ist, umso merkwürdiger, dass das bislang noch niemand aufgegriffen hatte. Hier eine Liste der weiteren Artikel, die zu dem Thema erschienen sind.

Weitere Artikel, die über den Ausstiegs Dänemark aus der Öl- und Gasbeheizung berichten:

Bild: hemogenes / sxc.hu
 ++EILT++ Verbot für neue Öl  und Erdgasheizungen in Dänemark