Im Zeitalter des „Web-to-go“ ist es für viele selbstverständlich, sich über wirtschaftliche Erträge, sei es von Aktien oder Immobilien, zu informieren – überall und jederzeit. Mit der „Paradigma-App“ lassen sich aktuelle ebenso wie vergangene Erträge der Solaranlage und die entsprechende CO₂-Einsparung visualisieren. Grund genug für uns, die App hier näher vorzustellen.

Was hat die Solarthermie-Anlage diesen Monat erwirtschaftet? Die Paradigma-App liefert die Ertragszahlen.

Es ist kein Geheimnis, dass hinter unserem Blog das Unternehmen Ritter steckt, das nicht nur sportlicher Schokolade macht, sondern eben auchSolarthermie. Letzteres im Übrigen bereits seit 25 Jahren. Und als eine der führenden Solarthermie-Firmen geht die Ritter-Tochter Paradigma selbstverständlich mit der Zeit: Ganz frisch auf dem Markt ist die hauseigene „Paradigma App“ (App = Applikation: im Deutschen meist eine Anwendungssoftware für mobile Geräte beziehungsweise mobile Betriebssysteme) zur Visualisierung der Erträge, die die Solaranlage erwirtschaftet.

Übrigens, auf unsere Nachfrage antwortete Florian Ottinger, Projektingenieur Regelung der Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG, dass das Entwickeln der App ein Jahr gedauert habe.

Visualisierte Energie-Erzeugung stärkt positives Image von Solarthermie

Grund für uns, die „Paradigma-App“ hier und heute vorzustellen, ist nicht nur, dass sie quasi „hausgemacht“ ist.  Nein, auch die Tatsache, dass Wissenschaftler wie Roger Corradini, der gerade eine Dissertation zum Thema Solarthermie in Deutschland geschrieben hat, meinen, dass solche buchstäblich verbrauchernahen „Datenlogger“ einen wichtigen Beitrag dazu leisten könnten, das positive Image von Solarthermie zu stärken, spricht dafür, sich die „Paradigma App“ einmal näher anzuschauen.

Paradigma App – passend für iPhone, iPad und iPod touch

Die „Paradigma App“ (Version 1.0, veröffentlicht am: 20. August 2013, Dateigröße: 18,7 Megabyte) wurde speziell für die Paradigma-Solaranlage „Systa Solar Aqua II Solarregler mit Internetanbindung“ entwickelt. Sie ist kostenlos im App Store erhältlich.

Was zeigt die „Paradigma-App“?

Die App zeigt Ihnen auf Ihrem mobilen Endgerät an, was Ihre Solaranlage an Erträgen erwirtschaftet. Dazu stellt die App die Solarerträge detailliert in Form eines Touch-Balken-Diagramms dar.

Die App liefert außerdem Infos zur aktuellen Außentemperatur – vorausgesetzt, dass der Außentemperaturfühler an den Heizungsregler angeschlossen ist – sowie der maximalen Kollektortemperatur des Tages. Nicht zuletzt bekommen Sie mit der App einen Überblick über die dem Solarertrag entsprechende Einsparung an CO₂, dem klimakillenden Gas Kohlendioxid. Wobei gesagt werden muss, dass die eingesparte Menge an CO₂ nicht „real“ ist, sondern zum Vergleich auf einer Gasbrennwerttherme basiert (technische Annahme: 0,22 Kilogramm CO₂ pro Kilowattstunde (kWh)).

Die Ertragsaufzeichnung beginnt, nachdem Sie die App zum ersten Mal erfolgreich angemeldet haben. Sie erhalten fortan einerseits aktuelle Daten (bei bestehender Internetverbindung stündliche Aufzeichnung; Solarertrag heute, diesen Monat, dieses Jahr) und andererseits auch solche aus der Vergangenheit (Solarertrag Vortag, Vormonat, Vorjahr). So behalten Sie die Entwicklung des Solarertrags jederzeit im Auge und können diese überall analysieren. Die App zeigt Ihnen dazu entsprechende Entwicklungstendenzen an. „Im Fokus bei der Entwicklung standen unter anderem ein ansprechendes Design und Animationen“, so Florian Ottinger. Und weiter sagt der Experte: „Es war uns wichtig, die App selbsterklärend  zu gestalten und deren Einrichtung möglichst einfach zu gestalten. So wird zum Beispiel der Paradigma Regler automatisch im Heimnetzwerk gefunden und es muss nur noch das Anlagenpasswort eingegeben werden.“

Den Machern der Paradigma-App war es darüber hinaus wichtig, dass die Software nicht nur abstrakte Erträge in Kilowattstunden und Einsparungen an CO₂ in Kilogramm (kg) liefert, sondern diese auch verbraucherfreundlich darstellt.

„Die App wurde erstellt, um den Endkonsumenten die Chance zu geben, ihre Solar-Anlage aus dem Keller in ihre eigenen Wohnzimmer zu befördern. Das abstrakte technische Gerät im Keller wird über die App erfahrbar und greifbar gemacht“, sagt Florian Ottinger. „Die Entwicklung des Touch Balkendiagramms war ein weiter wichtiger Punkt. Inspiration hierfür haben wir von der App von Al Gore erhalten. Wichtig war hierbei, dass der Anlagenbetreiber die Erträge einfach und schnell analysieren kann und das mit einem gewissen spielerischen Element und ansprechendem Design. Auch lag unser Augenmerk darauf, dass die Umrechnung in Einheiten mit Lebensweltbezug nachvollziehbar für den Verbraucher ist. Durch diese Umrechnungen geben wir jedem Einzelnen die Möglichkeit, die abstrakte Einheit Kilowattstunde in einen bedeutsamen Kontext zu setzen.“

Deshalb bekommen Sie mit der App auch Infos darüber, dass beispielsweise der Ertrag X ausreichen würde, um soundso häufig ausgiebig zu duschen (Annahme: 1 x Duschen = 40 Liter Wasser werden um 30 Grad Celsius erwärmt).

Angezeigt wird von der "Paradigma App" beispielsweise, wie viele Male Sie mit dem Solarertrag ausgiebig duschen könnten.

Angezeigt wird von der „Paradigma App“ beispielsweise, wie viele Male Sie mit dem Solarertrag ausgiebig duschen könnten.

Oder, dass Sie so viele Kilogramm CO₂ eingespart haben, wie Sie auf einer 150 Kilometer langen Strecke emittieren würden, wenn Sie sie mit dem Auto zurückgelegt hätten (Annahme: 130 Gramm CO₂ pro Kilometer).

Flotter Kontakt zum System-Partner

Dank der integrierten, komfortablen und kartenbasierten Handwerkersuche können Sie mit der App jederzeit einen Heizungs-Experten in greifbarere Nähe finden. Als Anlagenbesitzer / Anlagenbetreiber wissen Sie, dass es immer mal nötig sein kann, den System-Partner schnell zu kontaktieren. Wer schon beim Installieren der Paradigma-App die Kontaktdaten seines System-Partners („Mein Handwerker“) hinterlegt, kann im Fall des Störfalles direkt mit dem Heizungsfachmann vor Ort sprechen und eine unmittelbare Lösung des Problems herbeiführen. Die App benachrichtigt Sie direkt über einen Störfall, indem Sie Ihnen einen Stör-Code anzeigt.

Test‘ die App!

Gut zu wissen: Wer die Paradigma-App vorab einmal testen möchte, um ihre Funktionen kennenzulernen, kann dies mittels zweier realer Beispielanlagen tun. Sie brauchen also zunächst gar keine Paradigma-Solarthermie-Anlage. Hier geht’s zur App im iTunes-Store.

Fotos: benicce / photocase.com (Titelbild), Paradigma (2 Screenshots)