Es wird viel geredet und geschrieben, wenn es um Ökologie geht. Vor allem Unternehmen sind diesbezüglich besonders kreativ. Schnell wird ein Nachhaltigkeitsbericht erstellt und Ziele definiert, auch wenn diese manchmal entweder völlig unambitioniert sind oder schlimmer noch – zwar ambitioniert aber weit entfernt von der Umsetzung sind, und so das Papier auf dem sie stehen, nichtmal wert sind.

Ecoquenz bezeichnet hier einen völlig anderen Weg und meint eine Herangehensweise, die ganzheitlich und vor allem ökologisch konsequent vorgeht. Wer A sagt, muss auch B sagen. Der Umstieg auf Erneuerbare kann nur gelingen, wenn eine ganzheitliche Betrachtungsweise Einzug in unser Denken hält.

So hat sich die Ritter Gruppe einem der umfassendsten Energie-Audits unterzogen und wird weltweit das erste Unternehmen, welches aus seinem Geschäftsmodell heraus CO2 neutral ist.