Was ist eigentlich Prozesswärme? Laut Wikipedia wird Prozesswärme in der Industrie zur Herstellung und Fertigung von verschiedenen Produkten benötigt. Weiter lese ich in der Checkliste für Unternehmer: Solare Prozesswärme, das in Deutschland der Bedarf für Prozesswärme circa 10 Prozent des erzeugten Energiebedarfs betragen soll. Etwa 30 Prozent der benötigten Prozesswärme liegt bei unter 100 C°. Dieses Drittel könnte durch effektive Nutzung der Sonne, nämlich Solarthermie, günstig bereitgestellt werden.

Ein Beispiel? Die Hofmühl-Brauerei Eichstätt hat auf Sonne umgestellt:

Bericht von Sonnenenergie.de über die Hofmühl-Brauerei Eichstätt

Dort ist zu lesen, dass die so gewonnene Wärme mehrere tausend Liter Heizöl einsparen helfen wird. Sonnenenergie ist kostenlos und kann mit moderner Technik zu allen Jahreszeiten genutzt werden. Was läge da näher, als hier anzufangen und nachhaltig zu handeln.

Die Industrie sollte weiterdenken, vielleicht müssen wir als Endverbraucher mehr Druck machen? Schließlich zahlen wir die Zeche am Ende. Aber nicht nur der monetäre Faktor spielt eine Rolle, auch unsere Erde fordert die Energiewende. Neue Techniken machen den Ausstieg einfacher, da sie effektiv arbeiten und langfristig planbar sind. Natürlich steht am Anfang eine Investition, ganz im Gegenteil, zu fossilen Brennstoffen, kostet Sonnenenergie aber keinen Cent. Und eine Großanlage, die mit Sonnenenergie genutzt wird, könnte sich schnell bezahlt machen. Durch clevere Technik wird die Wärme für Industrieprozesse sogar in den Herbst und Wintermonaten möglich.

Solarthermie mit System arbeitet effektiv und umweltfreundlich

Als besonders effektiv gilt die Wärmegewinnung durch Vakuum-Röhrenkollektoren. Die zukunftsweisende Technik ist heute in der Lage, das ganze Jahr über, auch bei geringerer Sonnenstrahlung, Prozesswärme zu liefern. Die meisten thermischen Solaranlagen arbeiten mit Kühlflüssigkeiten als Wärmeträgermedium es gibt aber auch noch Luft als Wärmeträgermedium. Nicht alles eignet sich gleichermaßen, darauf werden wir zu einem anderen Zeitpunkt noch näher eingehen.

Maßgeschneiderte Lösungen für optimale Nutzung der Sonnenenergie

Solare Großanlagen können ganz nach Energiebedarf individuell konzipiert werden. Planung, Herstellung und Installation können dabei aus einer Hand erfolgen. Durch einfache Verschaltung und Anbindung an den Wasserkreislauf können Anlagen modular erweitert werden. Betriebserweiterungen können, hinsichtlich des Energiebedarfs für Prozesswärme, flexibel umgesetzt werden. Zeitgemäße Solarthermie arbeitet effektiv, und bietet bei individueller Planung einen guten Jahressolarertrag, sodass sich eine Großanlage meist bevor sie 10 Jahre alt ist, amortisiert hat. Warum sich die Industrie da ziert?

Bildquelle: Asif Akbar (c) sxc.hu
Quellen: wikipedia, solar-process-heat.eu, sonnenenergie.de