Heute stelle ich euch das zweite Lieblings-Solarthermie-Projekt unseres amtierenden Handwerkers des Monats, Olaf Rave, vor, der seinen Handwerksbetrieb rave & kuberg GmbH in Quickborn bei Hamburg führt. Das ausführliche Interview mit Olaf Rave lest ihr hier und den Bericht zum ersten Projekt des Monats findet ihr hier.  

Beim zweiten Projekt des Monats Oktober geht es um ein Gebäude in Ellerau, das einst eine Bäckerei war. Ellerau liegt nahe bei Quickborn, nördlich von Hamburg. Das alte Haus sollte teilweise saniert und teilweise umgebaut werden, so dass daraus ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen entsteht. Der Hausbesitzer, Bernd Sengstock, erteilte unserem Handwerker des Monats im Zuge dessen zunächst den Auftrag, eine moderne Gas-Brennwertheizung zu installieren.

Wie der Hausbesitzer auf Solarthermie kam

Dann geschah folgendes: Bernd Sengstock besuchte eine Abendveranstaltung mit dem Meteorologen, Klimaforscher und Buchautor Prof. Dr. Mojib Latif, die im Rahmen einer Energie- und Umweltmesse des Energieforums Quickborn e.V. stattfand. Latif referierte an jenem Abend im Juni 2015 über das Thema Klimawandel. Er zeigte verschiedene Möglichkeiten auf, mit alternativen Energien – angefangen von Solarenergie bis hin zur Brennstoffzelle – zu neuen öko-technologischen Lösungen zu gelangen. Dr. Latif appellierte an diesem Abend an jeden einzelnen, seinen Beitrag zur Einschränkung des Klimawandels beizutragen. Er sagte, der Klimawandel könne zwar nicht mehr verhindert, aber mit den Beiträgen vieler einzelner Akteure doch eingeschränkt werden. Diesen Appell nahm sich Bernd Sengstock zu Herzen und bestellte eine Solarthermie-Anlage für sein Gebäude, gleichwohl sich daraus kein finanzieller Vorteil für ihn ergab. Er sah allerdings die Energieersparnis, von der die Mieter seiner Wohnungen dank der Solarthermie profitieren würden.

Die neue Heizungsanlage des 8-Familienhauses: Gas plus Solarthermie

Unser Handwerker des Monats installierte dem Hausbesitzer also einerseits einen Gas-Brennwertkessel Modula NT 65 kW von Paradigma sowie einen 1000-Liter-Pufferspeicher und einen 300-Liter-Schichtenspeicher SI 310, beide Speicher kommen ebenfalls aus dem Hause Paradigma, und andererseits eine Solarthermie-Anlage mit drei Kollektoren (Kollektor-Typ: Aqua Plasma CPC-Vakuum-Röhrenkollektor 19/50) die eine Gesamt-Bruttokollektorfläche von 15 Quadratmetern (3 x 5,01 Quadratmeter) aufweist.

Projekt 2 des Monats Oktober 2016 - 8-Familienhaus

Anlagengröße:15,03 m2 (3 x 5,01 m2)
KollektorenAQUA PLASMA 19/50 von Paradigma 3 x 661 kWh/a je m2 nach Solar Keymark Datenblatt (50° C Würzburg)
Ausrichtung:k. A.
Pufferspeicher:1000 Liter Pufferspeicher plus 300 Liter Schichtenspeicher zur Warmwasserbereitung
Zusatzheizung:Gastherme Modula NT 65 kW mit Brennwerttechnik
Trinkwassererwärmung:ja
Heizungsunterstützung:ja
Beheizte Fläche:k.A.Baujahr der Anlage: 2015
Energiebedarf heute:k.A.
Ertrag/Jahr:k.A.
Ausführender Betrieb:
rave und kuberg GmbH
Birkenallee 1, 25451 Quickborn, Tel. 04106-612356, E-Mail: info@nullrave-kuberg.de, Internet: http://www.rave-kuberg.de/
Interview mit Olaf Rave
Wir veröffentlichen monatlich zwei Anlagen unserer "Handwerker des Monats". Das ist das Lieblings-Solarthermieprojekt 2 des Handwerkers des Monats Oktober 2016, Olaf Rave, rave und kuberg GmbH
Birkenallee 1, 25451 Quickborn, Tel. 04106-612356, E-Mail: info@nullrave-kuberg.de, Internet: www.rave-kuberg.de
Sie möchten auch Handwerker des Monats werden?
Wenn Sie wie Olaf Rave glühender Kämpfer für die Wärmewende und noch dazu Paradigma-Partner sind, schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an: office@nullecoquent-positions.com“! Schildern Sie darin in ein paar Sätzen, was Sie antreibt und warum sie so gerne Solaranlagen bauen. Bitte schreiben Sie auch Ihre zwei Lieblingsprojekte dazu. Wir schauen uns das gemeinsam mit dem Gebietsmanager an und melden uns.

Foto: Olaf Rave